Hausmittelchen für Pferd und Reiter

Posted by Judith Blaubach

Hausmittelchen für Pferd und Reiter Achtung! Alle folgenden Tipps zu Hausmittelchen für Pferd und Reiter ersetzen keinesfalls eine tierärztliche Diagnose, Beratung oder Behandlung! Wir würden uns lediglich freuen, wenn hier eine kleine “Hausmittelchen für Pferd und Reiter” – Sammlung von unterstützenden Alternativen entsteht.   Arthrose: Teufelskralle verspricht Linderung! Frischen Ingwer roh, geputzt und in kleinen Mengen verabreichen. Bei Bedarf steigern. Vorsicht scharf!   Entzündungen an den Beinen, dicke Beine, statt Tensolvet: Einen guten Schuss Retterspitz

Giftpflanzen für Pferde

Posted by Judith Blaubach

Im Normalfall besitzen Pferde einen sehr guten Instinkt dafür, welche Pflanzen für sie bekömmlich sind und welche Giftpflanzen. Wir sollten sie trotzdem von schädlichen Giftpflanzen fern halten, weil aufgeregte, erschöpfte oder sehr hungrige Pferde oft vergessen was für sie gut ist. Besser gesagt haben sie dann nicht mehr so einen guten “Riecher” und fressen gierig und unbedacht alles was sie bekommen. An gefährlichsten sind Giftpflanzen im Heu. Auch in getrocknetem Zustand ist die überwiegende Zahl

Anlehnung

Posted by Judith Blaubach

Was ist Anlehnung? Die Anlehnung ist die ständige, weiche Verbindung zwischen der Hand des Reiters und dem Pferdemaul. Die richtige Anlehnung kommt nur dann zustande, wenn das Pferd sich die Anlehnung selbst sucht. Gefunden hat das Pferd die optimale Anlehnung, wenn es das Genick nachgibt, den Hals nach vorn-unten dehnt, das Gebiss annimmt und eine konstante, weiche Zügelverbindung entstehen lässt. In dieser feinen Anlehnung darf das Pferd nicht im Maul gestört werden, es steht fein